ÜBER UNS

Frische Qualität zum Wohle von Mensch und Natur

Regional. Saisonal. Lecker.

Ganz gleich ob beim Catering, bei Küchenpartys oder Kochkursen, unser Küchenteam kreiert immer Geschmackserlebnisse auf hohem Niveau. Unser Ziel ist es, Lebensfreude und Genuss mit ganzheitlichem Wohlbefinden in Einklang zu bringen. Wichtig ist uns dabei immer, zu wissen, woher die Lebensmitteln kommen, die wir verwenden. Wir wählen sie mit Bedacht aus. Sie stammen überwiegend aus kontrolliert biologischem Anbau. Dabei liegt der Fokus auf regionalen Erzeugern und deren Produkten. Wenn diese nicht zu bekommen sind, dann bevorzugen wir fair gehandelte Lebensmittel.

Dieses Credo stammt von unserem Küchenchef Stefan Walch, der sich auf die Fahne geschrieben hat, den natürlichen Geschmack von Lebensmitteln voll zur Geltung zu bringen. Deshalb werden Speisen bei uns auch entsprechend der jeweiligen Saison zubereitet.

Wir verarbeiten frische Qualität zum Wohle von Mensch und Natur.

Leidenschaft und Begeisterung

Das gilt auch für unsere Kochkurse, die wir nun schon seit Jahren in unserem Kochstudio im Gewölbekeller in Speyer zu ganz unterschiedlichen Themen veranstalten. Viele davon sind Dauerbrenner und werden immer wieder nachgefragt. Diese wollen wir nun auch online präsentieren.

So möchten wir die Leidenschaft fürs Kochen und die Begeisterung für gute Lebensmittel einem noch breiteren Publikum zugänglich machen.

Interview mit unserem Küchenchef Stefan Walch

Du bist seit 2012 BIOSpitzenkoch. Inwieweit hat sich die gehobene Gastronomie aus Deiner Sicht seitdem verändert?

Mein Eindruck ist, dass es in der gehobenen Gastronomie nichts mehr zu geben scheint, was es nicht gibt. Alles ist machbar. Durch alternative Garmethoden, innovative Zubereitungsmethoden und moderne Küchentechnik werden spannende Aromen und Texturen hervorgebracht. Vor allem im Bereich Gemüse erleben wir, dass immer mehr Köche kreativ experimentieren. So rückt die ehemalige Beilage immer mehr in den Mittelpunkt des Tellers. Der Blick auf den Fleischkonsum hat sich verändert. Kaum etwas polarisiert so sehr, wie das Thema Fleisch. Hier wurde in der gehobenen Gastronomie schon immer viel Wert auf gute Qualität gelegt, doch jetzt kommt der Bezug zur Nachhaltigkeit hinzu. Wir achten heute mehr auf Müllvermeidung und die Regionalität der Produkte. Es geht mehr denn je darum, dass man nicht nur gute Produkte verwendet, sondern dass man sie auch möglichst effektiv verwendet.

Gibt es eine Spezialität für die Du bekannt bist?

Ich mag bodenständige Kost. In meinem Fall besonders die Spezialitäten meiner Pfälzer Heimat. Dazu gehört natürlich der Saumagen, aber Gemüse noch viel mehr. Viele wissen gar nicht, dass unsere schöne Pfalz das größte Freilandgemüse-Anbaugebiet Deutschlands ist.

Altbekannte Rezepte neu zu interpretieren, sie sozusagen in ein modernes Gewand zu kleiden, ist etwas, das meine Kreativität weckt.

Wie viel Entertainer muss ein Koch heutzutage sein? Wie viel kochender Entertainer bist Du selbst?

Der Einfluss der modernen Medien auf unser Leben ist ja mittlerweile unbestreitbar. Ohne Unterhaltung geht praktisch gar nichts mehr. Wer sich nicht präsentieren kann, wird nicht wahrgenommen. Das ist nicht jedem gegeben. Somit ist es nicht immer einfach, diesen Anspruch zu erfüllen. Ich rede in meinen Kursen, in Videos oder beim Showkochen immer so, wie mir der (Pfälzer) Schnabel gewachsen ist. Das fällt mir leicht und meine Gäste scheinen es zu mögen.

In einem Interview habe ich gelesen, dass Du auch Tauchlehrer bist. Kommst du neben dem Beruf als Großküchenchef noch dazu?

Tauchen ist tatsächlich eine große Leidenschaft von mir. Diese Welt unter Wasser folgt ganz anderen Gesetzmäßigkeiten. In diese Welt einzutauchen und die farbenprächtigen Lebensformen zu betrachten, bringt nicht nur Entspannung, sondern auch Abstand und einen veränderten Blickwinkel auf die eigene Lebenswelt. Die Zeit, mir das zu verschaffen, nehme ich mir so oft ich kann.

Bitte verrate uns außerdem Deine 3 ultimativen Küchentipps

Gut durchdachte Einkaufsplanung: Frische Produkte in der richtigen Menge und mit möglichst wenig Verpackung einkaufen!

Hochwertige Gewürze und frische Kräuter verwenden. Letztere am besten selbst anbauen!

Genießen nicht vergessen (vielleicht auch mit einem schönen Gläschen Wein)!